Warum ich meistens Hemden trage

18. September 2017


Nachdem ich wieder passende Hemden hatte, habe ich während dem Studium irgendwann angefangen, fast ausschließlich Hemden zu tragen, manchmal noch mit einem Pullover oder einem Jackett. Dies hatte mehrere Gründe:

  1. Es sieht gut aus. Eine einfache Wahrheit. Jeans mit Hemd sieht fast immer besser aus als Jeans mit T-Shirt. Einen Ticken professioneller, einen Ticken ordentlicher.  Erwachsener wirkt es in der Regel auch.
  2. Du kannst deine Ärmel hochkrempeln. Klingt banal, aber hat doch einige Vorteile, gerade in wechselhaften Jahreszeiten. Je nach Witterung und Hemd ist es entweder so, als würdest du einen dünnen Pullover oder ein T-Shirt tragen, auch werden hochgekrempelte Ärmel von einigen Frauen als attraktiv empfunden.
  3. Man ist variabel, was das Wetter angeht. Im Frühjahr, nach der Mathe-Klausur, die die letzte in der Klausurenphase war, grillten wir als Studiengang noch zusammen, doch das Wetter war recht wechselhaft, und die Temperatur schwankte stark, und so hatte ich innerhalb von zwei Stunden Hemd und Jackett, Hemd mit hochgekrempelten Ärmeln, oder nur das T-Shirt, dass ich als Unterhemd trug, an. So konnte ich mich immer na die jeweilige Temperatur anpassen.
  4. Eine andere Mentalität. Etwas, dass ich vor allem im Wintersemester gemerkt habe. Wenn ich morgens aus dem Bett gefallen bin, und mir einfach gerade Outdoor-Hose und Hoodie angezogen hatte, war ich meistens noch im Halbschlaf, und habe auch so den Tag durchgewurstet. Habe ich mir jedoch morgens die Zeit genommen, mich ordentlich anzuziehen, ging ich anders durch den Tag, war etwas disziplinierter und wacher.
  5. Man ist variabel, was das Umfeld angeht. Mit einem Hemd fällt man weder groß zwischen lauter T-Shirts, noch zwischen lauter Sakkos groß auf, man fällt selten ganz aus dem Rahmen. Soll es ein bisschen feiner sein? Ärmel lang, Hemd in die Hose, etwas legerer, Ärmel hoch und Hemd raus, eventuell offen tragen. So kann man sein Auftreten schnell anpassen.
  6. Der Kragen. Ich mag einfach Dinge mit Kragen mehr. Man kann ihn zu machen, wenn es kalt wird, ist er aus einem ordentlichen Stoff, ist es auch gemütlicher.

Soweit zu meinen Gründen, es wirkt auch deutlich erwachsener und gepflegter, man wird auch als deutlich kompetenter wahrgenommen, zumindest ist das meine Erfahrung.

Tags: ,